Weinbergwanderung bei Meißen

Weinbergwanderung bei Meißen

Eingetragen bei: Mein Rest der Welt | 0

Am letzten Samstag habe ich erstmals an einer Weinwanderung teilgenommen und kann euch das nur wärmstens ans Herz legen. Erstens lernt man etwas über Weinanbau und –tradition und zweitens bekommt man noch guten Wein zum Probieren. Das bremst zwar bei der Motivation zum Weiterlaufen, macht die Sache aber lustiger. Also lasst euch von meiner Runde im sächsischen Weinland bei Meißen inspirieren und startet in die Weinberge.

 

Ich habe an einer geführten Wanderung teilgenommen, welche beim Weingut Schloss Proschwitz bei Meißen startet und auch durch dieses veranstaltet wird. Dabei beginnt die Tour direkt beim Schloss, am Weinberg. Von dort aus hat man einen einzigartigen Blick auf die Elbe und die Stadt Meißen, den man mit einem Glas Begrüßungssekt genießen kann. Auch das Schloss selbst ist schon eine Sehenswürdigkeit. Vor allem die Parkanlagen sind sehr schön und laden zum ausruhen ein, aber man will sich ja bewegen. Deshalb wird nach einigen ersten Worten der Wanderschuh nachgezogen und losgewandert. Die Tour führt durch Deutschlands kleinstes Weinanbaugebiet – Sachsen – immer parallel zur Elbe über die Weinberge. Die Wanderung ist dabei zwar von vielen Stopps unterbrochen aber insgesamt sehr kurzweilig, da man in diesen Pausen Infos zum Weinanbau, der Geschichte, den einzelnen Rebsorten und so ziemlich jedem Punkt zum Thema Wein bekommt. Dabei wird man von kompetenten Guides informiert, an die man auch jede erdenkliche Frage richten kann.

 

Nach ca. 2 Stunden Gehzeit und runden 5 Kilometern kommt man zur besten Lage des Weingutes zwischen Winkwitz und Zadel. Dort bekommt man, wenn gewünscht einen kleinen Mittagssnack und darf einige Weine verkosten. Über die Qualität der Weine werde ich mich hier nicht auslassen, da am Ende immer der eigene Geschmack entscheidet.

Wenn man sich dann wieder hoch gerafft hat, muss man noch einmal ca. 3,5 Kilometer über die Weinberge hin zum Weingutshof Zadel. Von dort kann man sich, nach einem weiteren Glas Wein im Shuttle-Verkehr zurück bringen lassen oder einige Flaschen Wein in der dortigen Vinothek kaufen. Weiterhin besteht auch die Möglichkeit im Weingut zu übernachten und den Tag bei einem guten Abendessen ausklingen zu lassen.

 

Die Tour erstreckt sich insgesamt über ungefähr 3,5 Stunden und 8,5 Kilometer über teils erschlossene Wege. Auf den Weinbergen selbst geht es meist über Rasen und Wiesenflächen. Das Gelände stellt aber zu keiner Zeit eine Herausforderung dar oder erfordert Wanderschuhe. Mit einem normalen festen Outdoorschuh, wie meinem Salomon Tucana, ist man gut beraten. Natürlich gibt es die Führung und den vielen Wein nicht völlig umsonst. Die Tour kostet ca. 30 Euro, je nach Größe der Gruppe, und kann über die Seite des Weingutes Proschwitz gebucht werden. Ich empfehle euch dabei die telefonische Buchung, da hier teils noch persönliche Wünsche berücksichtigt werden können. Da die Strecke nicht weit vom Elberadweg entfernt ist, könnte sie eine Ergänzung für den einen oder anderen Radwanderer darstellen, welcher mal einen Tag vom Rad runter will.

 

Ich persönlich habe die Tour, auch durch das schöne Wetter, sehr genossen und habe mir schon einen weiteren Besuch vorgenommen. Nicht besonders anspruchsvoll aber landschaftlich extrem ansprechend zeigt diese Wanderung eine der schönsten unbekannten Seiten von Sachsen.

 

Für eine bessere Vorstellung was auf euch zukommt, habe ich die Streckendaten und ein paar Bilder des Tages angehangen. Also probiert die Strecke und den Wein und schreibt mir ruhig, für welchen Wein ihr euch entschieden habt.

volle Distanz: 8769 m
Maximale Höhe: 174 m
Gesamtanstieg: 137 m
Download

 

 

 

Was meinst du dazu...