Deuter – der Tourenrucksack unter den Apps

Deuter – der Tourenrucksack unter den Apps

Eingetragen bei: Meine Technik | 0

In einem meiner ersten Einträge möchte ich mich der iPhone-App von Deuter beschäftigen, deren Vor- und Nachteile aufzeigen und ein ganz persönliches Fazit ziehen.

Als ich vor einigen Monaten auf der Suche nach einem neuen Rucksack Stunden auf der offiziellen Website der Firma Deuter verbracht habe, bin ich dort über deren App gestolpert. Da diese auch noch gratis angeboten wurde dachte ich mir, dass es ja nichts schaden kann das Ganze zu testen. Gesagt – getan – und die rund 22 MB auf mein iPhone gezogen.

Da noch keine Rezensionen vorhanden waren wusste ich nicht was mich erwartet. Gleich nach Start der App war ich positiv überrascht von den vielen Funktionen die mir hier angezeigt wurden.

 

In der Folge, habe ich angefangen Punkt für Punkt alles auszuprobieren.

IMG_1573

 

 

 

 

 

 

  1. Notruf

Der Punkt Notruf zeigt einem als erstes die zu wählende internationale Notrufnummer 112 an. Es besteht aber auch über eine große rote Taste die Möglichkeit direkt einen Notruf aus der App heraus zu starten. Sehr praktisch finde ich hier, dass der aktuelle Standort sofort mit GPS-Daten angezeigt wird. Diese kann man dann an die Rettungskräfte weitergeben und wird schnell gefunden. Des Weiteren wird einem eine sehr gut beschriebene und bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung gegeben wie man sich nach dem Notruf zu verhalten hat. Abschließend ist noch eine kleine Checkliste für ein Erste-Hilfe-Set aufgeführt, welches ich sofort so weiterempfehlen würde.

 

2. Touren

Hier bekommt man, was man erwartet: Tourenvorschläge. Unterteilt werden diese in Empfehlungen für Wandern, Radfahren, Laufen…bis hin zum Stadtrundgang. Seit dem ich die App nutze hat sich in diesem Punkt viel getan. Wie viele Apps, lebt auch diese von ihren Nutzern, die sie mit Daten füttern. Und in den letzten Monaten sind neben den reichlich vertretenen Alpintouren auch viele Strecken in den Mittelgebirgen dazu gekommen. Die Darstellung der Strecken ist zwar abhängig vom Verfasser aber grundsätzlich gut. Habe mir darüber schon ein paar Touren rausgesucht. Teilweise werden jetzt auch Strecken von Tourismusverbänden und anderen „offiziellen“ Stellen eingestellt, sodass das Angebot ständig wächst.

IMG_1574

 

 

3. Favoriten

Klar, hier kann man seine Lieblingsstrecken speichern und /oder sich mal eine Strecke vormerken die man noch auf dem Plan hat.

 

  1. Karte

Das Kartenmaterial hat mich richtig überzeugt von dieser App. Deuter bedient sich hier beim Anbieter outdooractive, welcher sich wie der Name schon vermuten lässt auf Karten für Outdoor-Aktivitäten spezialisiert hat. Die eigene App von outdooractive gibt es im App-Store für ca. 10 Euro zu erwerben. Im Rahmen dieser App von Deuter bekommt man das ganze komplett gratis. Auf den Karten ist so ziemlich jeder Wanderweg eingetragen, selbst wenn es sich dabei nur um einen Trampelpfad handelt. Die Orientierung ist übersichtlich und für jeden bedienbar. Man kann zwar auch das Kartenmaterial von Apple oder Google nutzen aber davon würde ich abraten, da dieses nicht halb so präzise ist und deutlich weniger Wege eingetragen sind. Erwähnt werden sollte auch noch, dass man die Karten kostenfrei und unbegrenzt herunterladen kann(anders als bei komoot). So ist man auch auf der sicheren Seite, wenn einen die Mobilfunkanbieter mal mit der Netzabdeckung im Stich lassen.

IMG_1568

 

 

 

 

5.Tracks

Dieser Punkt dient der Aufzeichnung der Strecken auf denen man gerade unterwegs ist. Und das erfolgt sehr zuverlässig. Mehr muss ich dazu wohl nicht sagen.

IMG_1575

 

  1. Tourenplaner

Auch dieser Punkt ist sehr gut gelungen. Man kann Start- und Zielpunkt sowie Wegpunkte mittels Fingerzeig auf der Karte markieren. Das Programm errechnet dann den besten Weg. Funktioniert gut, nur die Zeitangaben sollte man nicht ganz so ernst nehmen. Die unterscheiden sich teils erheblich von der wirklichen Laufzeit.

 

  1. kleine Spielereien

Neben diesen Hauptfunktionen sind noch einige kleine Spielereien mit an Bord (zu finden unter Tools). Dabei handelt es sich um einen Gipfelfinder (mit dem man den Bergen um einen herum endlich mal die passenden Namen zuordnen kann), ein Höhenmesser, Kompass, Hangneigungsmesser und Tacho. Alle nicht zu 100 % zuverlässig aber man hat zumindest Anhaltspunkte. Also wie oben beschrieben handelt es sich um nette kleine Spielereien.

 

Nach dem ich meinen Spieltrieb wieder etwas in den Griff gekriegt und alles schön getestet hatte konnte ich mir jetzt ein Urteil erlauben.

 

Die Deuter-App hat mich überzeugt. Punkt. Neben den vielen oben aufgeführten Funktionen, welche das Programm zum vollgepackten Tourenrucksack unter den Outdoor-Apps macht, fiel mir auch die einfache, selbsterklärende Bedienung und die guten Erklärungen auf. Nervige Werbebanner bleiben einem auch erspart, da ja der Werbezweck schon mit dem Namen der App erfüllt ist. Und das ganze Paket bekommt man auch noch absolut gratis.

 

Zu bekommen ist die App für iPhone und für alle Android-Geräte im jeweiligen AppStor/Marketplace oder über die Seite von Deuter

 

Deshalb kann ich euch diese, von mir viel genutzte, App nur empfehlen. Deuter kriegt also nicht nur tolle Rucksäcke hin. ;)

Was meinst du dazu...